ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

der Barracuda Music GmbH, Alser Straße 24/13, 1090 Wien („Veranstalter“)

  1. GELTUNG DER AGB

Mit dem Erwerb des Tickets unterwirft sich der Kunde der Hausordnung, den Informationen, Verboten und Sicherheitshinweisen des auf dem Ticket genannten Veranstalters und der Veranstaltungsstätte sowie diesen AGB. Es gelten auch stets die Einlassregelungen der jeweiligen Hausordnung. Allgemeine Geschäftsbedingungen von Dritten gelten nicht und kommen nicht zur Anwendung.

  1. KEIN RÜCKTRITTSRECHT

Jede Bestellung von Tickets ist bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets. Aufgrund der gesetzlichen Ausnahme gemäß § 18 Abs 1 Z 10 FAGG für Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, besteht kein Rücktrittsrecht.

  1. BESTELLPROZESS

Der Bestellprozess auf der Onlineplattform gliedert sich in mehrere Schritte (Auswahl der Ware, Eingabe der Daten des Käufers wie Name und Email-Adresse, Bestätigungs-Email). Der Käufer kann Eingabefehler jederzeit und spätestens vor der verbindlichen Absendung der Bestellung berichtigen, indem er durch Anklicken des „Zurück“-Buttons wieder auf die vorherige Internetseite gelangt. Dort können die getätigten Angaben korrigiert werden. Der Käufer kann den Bestellvorgang durch Schließen des Internet-Browsers jederzeit abbrechen. Nach Abgabe der Bestellung erhält der Käufer unverzüglich eine Bestellbestätigung per E-Mail. Diese bestätigt den Eingang der Bestellung des Käufers und dient als Rechnung des Einkaufs. Sie enthält alle Informationen über die getätigte Bestellung (u.a. bestelltes Ticket, Preis). Alle Preise sind in Euro ausgewiesen und verstehen sich inklusive Umsatzsteuer und Gebühren (sofern nicht ausdrücklich anders angegeben), aber exklusive allfälliger Versandkosten.

  1. BESETZUNGS-, PROGRAMM- UND TERMINÄNDERUNGEN

Besetzungs-, Programm- und Terminänderungen sind dem Veranstalter (bzw. der Veranstaltungsstätte) stets vorbehalten, soweit sie zumutbar, geringfügig und sachlich gerechtfertigt sind, und berechtigen zu keiner Refundierung. Tickets von verschobenen Veranstaltungen behalten in diesen Fällen ihre Gültigkeit und können für den Ersatztermin verwendet werden; es werden in diesen Fällen keine neuen Tickets ausgestellt.

Ein Anspruch aufgrund des Ausfalls einer oder mehrerer Bands bzw. Künstler oder einer nur teilweisen Nutzbarkeit der Veranstaltungsstätte (etwa infolge von Höherer Gewalt) ist ausgeschlossen. Im Falle einer vom Veranstalter (bzw. der Veranstaltungsstätte) nicht verschuldeten oder durch den/die Künstler verursachten Absage, Verschiebung bzw. Programm- oder Besetzungsänderung (etwa infolge von Höherer Gewalt) werden keine wie immer gearteten Spesen (wie Hotel, Anfahrtskosten, Versandspesen, Bearbeitungsgebühren etc.) ersetzt. Über Absagen, Verschiebungen, wesentliche Veränderungen oder Wiederholungen von abgebrochenen Veranstaltungen, kann der Veranstalter auch per E-Mail oder Online (z.B. über die Website des Veranstalters und/oder des Ticketingunternehmens und/oder der Veranstaltungsstätte) informieren.

Höhere Gewalt“ im Sinne dieser AGB ist jedes außergewöhnliche Ereignis, das sich der angemessenen Kontrolle des Veranstalters entzieht, das sich direkt auf die Veranstaltung auswirkt und die Veranstaltung unmöglich, undurchführbar oder unsicher macht. Dies umfasst insbesondere, jedoch nicht ausschließlich: Bedrohung durch Terrorismus oder Krieg, öffentliche Katastrophen, Epidemien oder Pandemien, Gesetze, Verordnungen, Bescheide oder Entscheidungen einer nationalen, internationalen oder anderen zuständigen Behörde, einschließlich nationaler und internationaler Reise- und/oder Einreisebeschränkungen sowie sonstige Beschränkungen und/oder Auflagen, die geeignet sind, die Wirtschaftlichkeit der Veranstaltung zu beeinträchtigen (z.B. Regelungen zur Einhaltung von Sicherheitsabständen oder Beschränkungen der zulässigen Besucherzahl). Festgehalten wird, dass die COVID-19-Pandemie (oder eine andere Pandemie oder Epidemie) sowie etwaige Gesetze, Verordnungen oder Bescheide einer öffentlichen Behörde, die im Zusammenhang mit einer solchen Pandemie oder Epidemie erlassen wurden, als Fall Höherer Gewalt im Sinne dieser AGB gelten und zwar unabhängig davon, ob dies vorhersehbar war oder nicht.

  1. KEINE TICKETRÜCKNAHME, AUFLAGEN UND MAßNAHMEN

Eine Ticketrücknahme (Tausch oder Rückkauf) ist – mit Ausnahme einer vollständigen Absage durch den Veranstalter – nicht möglich. Sämtliche gesetzliche, behördliche oder vom Veranstalter festgelegte zumutbare Auflagen und Maßnahmen (einschließlich dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bzw. einer Schutzmaske, der Durchführung von Gesundheitstests bzw. dessen Vorlage oder eines Nachweises von Schutzimpfungen) sind von sämtlichen Besuchern ausnahmslos einzuhalten bzw. zu berücksichtigen. Sofern ein Besucher eine solche Auflage oder Maßnahme nicht einhält (aus welchem Grund auch immer), ist der Veranstalter berechtigt, dem Besucher den Zutritt zur Veranstaltung ersatzlos verweigern bzw. den Besucher der Veranstaltungsstätte zu verweisen. Der Kunde ist in diesen Fällen weder zum Retournieren der Tickets berechtigt, noch stehen ihm sonstige (Ersatz-)Ansprüche gegen den Veranstalter zu.

  1. ABSAGE EINER VERANSTALTUNG

Im Falle der vollständigen Absage einer Veranstaltung können Tickets retourniert werden, wobei das genaue Prozedere der Refundierung vom Veranstalter zeitgerecht nach Absage auf der Website des Veranstalters und/oder des Ticketingunternehmens und/oder der Veranstaltungsstätte bekannt gegeben wird.

  1. BILDRECHTE

JEDER BESUCHER STIMMT DER VERWENDUNG VON BILDMATERIAL, DAS IM ZUGE DER VERANSTALTUNG ALS FOTO ODER FILM ODER ÄHNLICHEN MEDIEN AUFGENOMMEN WIRD, ZUR BEWERBUNG KÜNFTIGER VERANSTALTUNGEN ZU. BEI FERNSEH- (FS) UND/ODER STREAMING-ÜBERTRAGUNG SOWIE DER ANFERTIGUNG VON FOTOS, VIDEO- UND TONAUFNAHMEN SEITENS DES VERANSTALTERS ODER VOM VERANSTALTER BEAUFTRAGTER PERSONEN ERTEILT DER BESUCHER DER ÜBERTRAGENDEN FS-ANSTALT SOWIE DEM VERANSTALTER SEINE AUSDRÜCKLICHE ZUSTIMMUNG, DASS DIE VON IHM WÄHREND ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DER VERANSTALTUNG GEMACHTEN AUFNAHMEN ENTSCHÄDIGUNGSLOS OHNE ZEITLICHE ODER RÄUMLICHE EINSCHRÄNKUNG MITTELS JEDES DERZEITIG ODER ZUKÜNFTIGEN TECHNISCHEN VERFAHRENS VERWERTET WERDEN DÜRFEN.

  1. ÜBERBUCHUNG / WIEDERKAUFSRECHT

Überbuchung / Wiederkaufsrecht des Veranstalters: Sofern eine Veranstaltung überbucht ist und der Veranstalter sohin (gesetzlich) verpflichtet ist, Kunden den Besuch einer Veranstaltung zu verbieten, wird der Veranstalter zunächst versuchen, Kunden gegen eine entsprechende Gegenleistung zum freiwilligen Verzicht auf den Besuch der Veranstaltung und zur Rückgabe ihrer Tickets zu bewegen. Der Kunde räumt dem Veranstalter für diese Fälle hiermit darüber hinaus ein einseitig durch den Veranstalter ausübbares Wiederkaufsrecht ein, welches den Veranstalter berechtigt, die vom Kunden erworbenen Tickets jederzeit (auch noch am Tag der Veranstaltung) zurückzukaufen. Die Höhe des Wiederkaufspreises entspricht dabei dem vom Kunden tatsächlich gezahlten Kaufpreis für die Tickets zuzüglich einer pauschalen Entschädigungszahlung in Höhe von 50% dieses Kaufpreises. Darüber hinaus stehen dem Kunden im Zusammenhang mit der Ausübung des Wiederkaufsrechts keine (Kostenersatz-)Ansprüche zu.

  1. VERBOT VON TON-, FILM- UND FOTOAUFNAHMEN

Ton-, Film- bzw. Video- sowie Fotoaufnahmen durch Besucher sind nicht gestattet. Widrigenfalls (vor allem bei Fotografieren mit Blitzlicht!) ist der Veranstalter berechtigt, die Kamera bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. In das Veranstaltungsgelände dürfen keine Regenschirme, Flaschen oder sonstige gefährlichen Gegenstände, usw. mitgenommen werden. Weitere diesbezügliche – vom Besucher zu beachtende – Bestimmungen kann der Veranstalter (bzw. die Veranstaltungsstätte) in gesonderten Hausordnungen bzw. Informationen und/oder Sicherheitshinweisen regeln.

  1. TICKETVERLUST

Bei Verlust eines Tickets wird kein Ersatz geleistet. Tickets dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder verändert werden. Tickets ohne Abriss sind ungültig. Bei Verlassen der Veranstaltungsstätte verlieren die Tickets ihre Gültigkeit. Missbrauch wird geahndet. Für die Anreise zur Veranstaltungsstätte sind die Besucher selbst verantwortlich sowie auch für ihr rechtzeitiges Erscheinen.

  1. GEWINNSPIELE/VERLOSUNGEN, PERSONALISIERTE TICKETS

Tickets dürfen für Gewinnspiele/Verlosungen nur mit Zustimmung des Veranstalters verwendet werden. Der Veranstalter behält sich vor, für von ihm ausgewählte Veranstaltungen, Tickets (zur Sicherstellung eines sozialen Preisgefüges und/oder aus Sicherheitsgründen o.ä.) zu personalisieren (Besucherpersonalisierung). Die Übertragbarkeit personalisierter Tickets ist generell ausgeschlossen; über eine allfällige eingeschränkte Möglichkeit der Übertragbarkeit personalisierter Tickets wird der Veranstalter die Erwerber vor dem Erwerb von Tickets informieren.

  1. WITTERUNG

Open Air Veranstaltungen können bei jeder Witterung stattfinden. Für taugliche (Regen-)Bekleidung hat jeder Besucher selbst zu sorgen (die Mitnahme von Regenschirmen ist jedoch aus Sicherheitsgründen untersagt).

  1. DATENSCHUTZ

Alle Hinweise zum Datenschutz unter http://www.barracudamusic.at/datenschutz.

  1. ÄNDERUNGSVORBEHALT

Wir sind berechtigt, diese AGB zu ändern, um diese den rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen. Änderungen dieser AGB werden den Kunden an die zuletzt bekanntgegebene E-Mailadresse gesendet. Die geänderten AGB gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht binnen eines Monats nach der Zustellung schriftlich widerspricht. Wir verpflichten uns, bei der Übersendung der geänderten AGB schriftlich auf die einmonatige Frist hinzuweisen.

  1. ANWENDBARES RECHT

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts, der Verweisungsnormen des IPRG und der VO (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I-Verordnung) ist ausgeschlossen. Ausschließlicher Gerichtsstand für Unternehmer ist das für Wien Innere Stadt sachlich zuständige Gericht.

General Terms and Conditions (GTC)

of Barracuda Music GmbH, Alser Straße 24/13, 1090 Vienna (the “Organizer”)

  1. APPLICATION OF GTCS

By purchasing a ticket, the customer submits to the house rules, the information, prohibitions and safety instructions of the Organizer and the venue stated on the ticket as well as these GTCs. The admission regulations of the respective house rules also always apply. General terms and conditions of third parties shall not apply.

  1. NO RIGHT OF WITHDRAWAL

Every ticket order is binding and commits to Accept and pay for the ordered tickets. Pursuant to Section 18 para 1 number 10 of the Austrian Distance Selling Act (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz – FAGG) a right of withdrawal does not apply to services provided in connection with leisure activities. Therefore, customers do not have a right of withdrawal.

  1. PURCHASE PROCESS

The purchase process on the online platform is divided into several steps (selection of the ticket, completion of the customer’s personal data such as name and email address, confirmation email). The customer can correct input errors at any time and at the latest before the binding Dispatch of the order by returning to the previous website by clicking the “back” button. There the entered data can be corrected. The buyer can cancel the purchase process at any time by closing the web browser. After placing the order, the buyer will receive an order confirmation by e-mail. This confirms the receipt of the buyer’s order and serves as an invoice for the purchase. It contains all information about the order (including the ticket ordered, price). All prices are stated in Euro and include VAT and fees (unless expressly stated otherwise) but exclude any shipping costs.

  1. CHANGES TO LINE-UP, PROGRAM AND DATES OF THE EVENT

The Organizer (or venue operator) reserves the right to make any changes to the line-up, program and dates of the event at any time, to the extent such changes are reasonable, minor and objectively justified. Tickets for postponed events remain valid in these cases and can be used for the new event date; in this case, no new tickets will be issued.

The customer shall not be entitled to a refund in case of such changes. Customers shall not have any claims against the Organizer, if one or more bands or artists are cancelled or only parts of the venue can be used (e.g. due to Force Majeure). In the event of a cancellation, postponement or change in program or cast (for example as a result of force majeure), which have not been caused by the Organizer’s (or venue operator’s) fault, or which is caused by the artist(s ), customers shall not be entitled to any reimbursements of expenses of any kind (such as hotel, travel costs, shipping costs, processing fees , etc.). The Organizer will inform about cancellations, postponements, significant changes or repetitions of cancelled events via e-mail or online (e.g. on the website of the Organizer and / or the ticketing company and / or the venue operator).

Force Majeure” within the meaning of these terms and conditions is any extraordinary event that is beyond the reasonable control of the Organizer, that has a direct impact on the event and makes the event impossible, impracticable or unsafe. This includes in particular, but not exclusively: threats from terrorism or war, public disasters, epidemics or pandemics, laws, regulations, notifications or decisions of a national, international or other competent authority, including national and international travel and / or entry restrictions and other restrictions and / or conditions that are likely to impair the profitability of the event (e.g. regulations on maintaining safety distances or restrictions on the number of visitors allowed). It is stated that the COVID-19 pandemic (or any other pandemic or epidemic) as well as any laws, regulations or notices of a public authority that have been issued in connection with such a pandemic or epidemic are considered to be a case of Force Majeure within the meaning of these terms and conditions regardless of whether this was foreseeable or not.

  1. NO RETURN OF TICKETS, REQUIREMENTS AND MEASURES

With the exception of a complete cancellation by the Organizer, it is not possible to return tickets (exchange or buy back). All reasonable requirements and measures stipulated by law, officials or the Organizer (including wearing mouth and nose mask or a protective mask, performing health tests or presenting them or presenting a proof of vaccinations) must be met and considered by all visitors without exception. If a visitor does not comply with such a requirement or measure (for whatever reason), the Organizer shall be entitled to deny the visitor access to the event without compensation or to expel the visitor from the event site. In these cases, the customer is neither entitled to return the tickets, nor are they entitled to any other (replacement) claims against the Organizer.

  1. CANCELLATION OF AN EVENT

In the event of a complete cancellation of an event, the ticket(s) can be returned for refund. Customers will be informed about the procedure of such refund the website of the Organizer, venue operator or venue in due time after the cancellation.

  1. IMAGE RIGHTS

EACH VISITOR AGREES TO THE USE OF IMAGES TAKEN DURING THE EVENT (INCLUDING PHOTO, FILM OR SIMILAR MEDIA) FOR THE PURPOSE OF ADVERTISING FUTURE EVENTS. IN THE CASE OF TELEVISION (FS) AND / OR STREAMING TRANSMISSION AS WELL AS PHOTO, VIDEO AND SOUND RECORDINGS BY THE ORGANIZER OR PERSONS COMMISSIONED BY THE ORGANIZER , THE PARTICIPANT EXPRESSLY GRANTS THE TRANSMITTING FS -STATION AS WELL AS TO THE ORGANIZER THE RIGHT TO USE SUCH RECORDINGS MADE DURING OR IN CONNECTION WITH THE EVENT WITHOUT COMPENSATION AND WITHOUT TIME OR SPACE RESTRICTIONS BY MEANS OF ANY CURRENT OR FUTURE TECHNICAL PROCESS.

  1. OVERBOOKING / REPURCHASE RIGHT

Overbooking / Organizer repurchase right: If an event is overbooked and the Organizer is thus (legally) obliged to prevent customers from attending an event, the Organizer will use its reasonable best efforts to agree with customers to voluntarily refrain from attending the event and to return their tickets in return for a certain refund. Furthermore, the Organizer shall be entitled to buy back tickets purchased by the customer unilaterally at any time (even on the day of the event). The amount of the repurchase price shall correspond to the purchase price actually paid by the customer for the tickets plus a lump sum compensation payment of 50% of this purchase price. The customer shall not be entitled to any additional (reimbursement) claims in connection with the exercise of the Organizer’s right of repurchase.

  1. PROHIBITION OF SOUND, VIDEO AND PHOTO RECORDINGS

Sound, film, video and photo recordings by visitors are not permitted. In case a visitor fails to comply with such rule (especially when taking photos with a flashlight!) the Organizer shall be entitled to retain the recording device until the end of the event. No umbrellas, bottles or other dangerous objects, etc. may be taken into the event area. The Organizer (or the venue operator) may stipulate further relevant provisions – to be observed by the visitor – in separate house rules or information and / or safety instructions.

  1. LOSS OF TICKETS

Visitors are not entitled to any compensation in the event of loss of a ticket. Tickets may not be misused, copied or altered. Validated tickets (i.e. tickets without ticket stubs) are not valid. Upon leaving the venue tickets lose their validity. Misuse will be prosecuted. Visitors are responsible for their own journey to the venue and for arriving on time.

  1. RAFFLES, PERSONALIZED TICKETS

Tickets may only be used for competitions / raffles with the consent of the Organizer. The Organizer reserves the right to personalize tickets for events selected by him (to ensure a social prize structure and / or for security reasons or similar). Personalized tickets are generally not transferable; the Organizer will inform the purchaser about any limitations on the transferability of personalized tickets before purchasing tickets.

  1. ADVERSE WEATHER

Open air events may take place in all weather conditions. Suitable equipment must be provided by the visitors themselves. (however, for safety reasons it is forbidden to bring umbrellas).

  1. DATA PROTECTION

All information on data protection is available at http://www.barracudamusic.at/datenschutz.

  1. RIGHT TO AMEND GTCS

We are entitled to amend these terms and conditions in order to adapt them to the legal and economic framework. Changes to these terms and conditions will be sent to the visitor to the last known e-mail address. The amended terms and conditions are deemed to have been approved by the visitor if he does not object in writing within one month of delivery. We undertake to point out the one-month period in writing when sending the amended terms and conditions.

  1. GOVERNING LAW

This agreement is exclusively governed by Austrian law. The application of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods, the referral norms of the IPRG and Regulation (EC) No. 593/2008 of the European Parliament and of the Council of 17 June 2008 on the law applicable to contractual obligations (Rome I Regulation) shall be excluded. The exclusive place of jurisdiction for entrepreneurs shall be the competent court for Vienna Inner City.